Lasst das Öl in der Erde!

Nov 8, 2015

„Lasst das Öl in der Erde!“ Die Weinheimer Grünen diskutieren mit Experten und dem Publikum über die geplante Erdölförderung in Weinheim Tief in der Weinheimer Erde gibt es aller Wahrscheinlichkeit nach Erdöl. Wenn es ausreichend viel ist, soll es gefördert und verkauft werden (wir haben berichtet). Aber wie sinnvoll ist es überhaupt, in Zeiten der Energiewende neue Erdölquellen zu erschließen? Und was würde das speziell für Weinheim bedeuten? Diesen Fragen wollten die Weinheimer Grünen nachgehen und haben sich dafür zwei Experten eingeladen.     Zunächst stellte der Geologe Dr. Michael Suana, Geschäftsführer der Firma Rhein Petroleum in Heidelberg, seine Pläne für eine Erdölgewinnung auf Weinheimer Boden vor. Auch er sei dafür, dass auf der Welt weniger Erdöl und andere fossile Rohstoffe verbrannt werden, so wie es alle sagen, die von einer „Dekarbonisierung“ sprechen und...

mehr

Wirtschaft und Stiftungen zeigen Flagge...

Okt 30, 2015

STADT WEINHEIM Medien und Kommunikation Dienstgebäude: Obertorstraße 9 69469 Weinheim Telefon Zentrale: 06201/ 820 Telefax: 06201/ 13880 e-mail: r.kern@weinheim.de Datum: 28.10.2015 Sachbearbeiter/in: Herr Kern Durchwahl: 06201/ 82 390 Geschäftszeichen: ron Datum u. Zeichen Ihres Schreibens: PRESSEINFORMATION — Wirtschaft und Stiftungen zeigen Flagge Das „Bunte Festival“ am 21. November hat viele Unterstützer für eine weltoffene Stadt Weinheim. Ob Ingrid Noll oder Die Spitzklicker, ob Odenwälder-Shanty-Chor, Anke Helfrich, die Lokalrunde, Dr. Woggle an the Radio und all die anderen – am großen „Bunten Kulturfestival“ anlässlich des NPD-Bundesparteitages am 21. November in Weinheim treten sie alle ohne Gage auf. Sie freuen sich, den Ruf ihrer Heimat als weltoffene und im besten Sinne bunte Stadtgesellschaft an diesem Wochenende ins Land hinaus tragen zu können. Genauso geht es in Weinheim renommierten Vertretern der Wirtschaft und des Handwerks sowie am...

mehr

Wahlkampf auf Kosten des Schriesheimer Schulprozesses?...

Okt 26, 2015

PRESSEMITTEILUNG ULI SCKERL MdL & GERHARD KLEINBÖCK MdL 22.10.2015 Wahlkampf auf Kosten des Schriesheimer Schulprozesses? Uli Sckerl und Gerhard Kleinböck weisen die Kritik von Wacker scharf zurück Schriesheim. Die beiden Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinböck (SPD) und Uli Sckerl (Grüne) kritisieren in aller Schärfe den jüngsten Versuch des CDU-Landtagsabgeordneten Georg Wacker, Einfluss auf den Schulbauprozess in Schriesheim zu nehmen. Seine Äußerungen über die mögliche pädagogische Entwicklung der Realschule im Zuge der Sanierung oder des Neubaus des Kurpfalz-Schulzentrums seien unsäglich. „Der Kollege Staatssekretär a.D. versucht aus rein wahlkampftaktischen Gründen, den bisher so vorbildlichen und sachlichen Schulbauprozess seiner Heimatstadt zu politisieren. Er will gezielt verunsichern und schadet damit der hervorragenden Arbeit aller an dieser komplexen Thematik Beteiligten“, sagten Sckerl und Kleinböck übereinstimmend. Wacker (CDU) hatte in einer Pressemitteilung behauptet, durch die neuen Schulbaurichtlinien würde insbesondere auf die Realschule...

mehr

Erdölförderung in Weinheim?

Okt 20, 2015

Freitag, 6. November 19:30 Uhr Im Rolf-Engelbrecht-Haus Grüne Weinheim laden zum Bürgergespräch am 6. November mit Fachleuten Nachdem die Fa. Rhein Petroleum die Erkundungen mit Hilfe der seismischen Messungen abgeschlossen hatte, ergaben die Auswertungen, dass wohl eine gewisse Menge Erdöl in Bereich des Autobahnkreuzes zu finden sein wird. Wie die weiteren Prüfungen mittels Probebohrungen und auch eine eventuelle Förderung stattfinden könnten, hatte die Firma dem Gemeinderat und auch den Weinheimer Landwirten erläutert. Die Weinheimer Grünen möchten nun hier am Ort breiter informieren und laden daher zu einem Bürgergespräch ein, bei dem neben der Fa. Rhein Petroleum auch ein Vertreter des Solarfördervereins Stellung beziehen wird zu der Frage, ob das Weinheimer Erdöl im Boden verbleiben oder aber herausgepumpt werden soll. Dr. Rüdiger Haude vom Solarförderverein (www.sfv.de) wird in Hinblick auf den Klimawandel und Dr. Michael...

mehr

21. 9 Weinheim bleibt bunt Fahrradtour ....

Sep 15, 2015

Der ADFC Weinheim lädt für den 21. September 2015 um 18 Uhr ein zu einer Radtour zum Rolf-Engelbrecht Haus in der Weinheimer Weststadt. Die Radtour wird gemeinsam mit dem Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ veranstaltet. Sie ist eingebunden in die Reihe der „Bunten Spaziergänge“, die das Bündnis für ein buntes Weinheim regelmäßig einmal im Monat montags veranstaltet. Startort ist das Mahnmal für die Opfer von Gewalt, Krieg und Verfolgung (an der Ecke Moltkestraße/ Dr. Bender Straße/ Ehretstraße). Gemeinsam mit dem Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ soll mit dieser Radtour ein für Weinheim geschichtlich und kulturell bedeutsames Ziel angesteuert und dort Erinnerungskultur gepflegt werden. Das Rolf-Engelbrecht-Haus ist ein sozialer und kultureller Treffpunkt der Weststadt. Es ist aber auch ein Veranstaltungsort für städtische kulturelle und politische Zwecke. Als solches war es in den 70er und 80er Jahren wiederholt...

mehr

Grüne informieren mit Uli Sckerl über die aktuelle Flüchtlingspolitik...

Sep 5, 2015

Die Weinheimer Grünen laden zu einer Infoveranstaltung über die Hintergründe und Perspektiven der aktuellen Flüchtlingssituation in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa ein. Informieren wird der Parlamentarische Geschäftsführer der Landtagsgrünen Uli Sckerl. Er ist seit vielen Monaten an der Spitze der grünen Regierungsfraktion eng für das Regierungshandeln in der Flüchtlingspolitik mitverantwortlich. Uli Sckerl zum Motiv für diese Veranstaltung: „Wir sehen jeden Abend in den Nachrichten unzählige Bilder über die momentanen großen Fluchtbewegungen nach Europa und Deutschland. Dafür gibt es Anlässe und Hintergründe, die deutlich gemacht werden müssen. Die Flüchtlinge müssen nicht nur akut untergebracht werden. Die, die dauerhaft hier bleiben, werden zugleich unser Land mitgestalten. Das ist insgesamt eine große Herausforderung, über die die politisch Verantwortlichen mit den Bürgern frühzeitig sprechen müssen“. Die wichtigsten Stich-und Schlagworte der aktuellen Flüchtlingsdiskussion werden in der Veranstaltung aufgegriffen. Es geht...

mehr

Schluss mit der Rechthaberei!

Aug 5, 2015

GAL kritisiert das Nachkarten von Dr. Lehner gegen die Verwaltung   Die GAL Weinheim unterstützt die Stadtverwaltung auch weiterhin in dem Bemühen, Bundesparteitage der NPD aus Weinheim fernzuhalten. Besonders wichtig sei es gewesen, der NPD am 9. November, dem Tag, an dem 1938 die Nazis die Synagogen angezündet haben, keinen Versammlungsort vermieten zu müssen. Nach Beschwerden der NPD und der Weinheimer Liste gegen Unregelmäßigkeiten bei diesem Vorgehen hat das Regierungspräsidium Karlsruhe die Akte nun endgültig geschlossen. Sie halte es für nicht erforderlich, den Beschwerden weiter nachzugehen, sagte die Behörde. Unverständlich findet es die GAL deshalb, wenn Dr. Lehner von der WL nun so tue, als habe das RP den Fall an den Weinheimer Gemeinderat zurückverwiesen. „Nichts davon ist wahr, das ist doch nur der Versuch von Lehner, sein Süppchen weiter am Kochen zu halten“,...

mehr

Tourismus-Büro am Marktplatz

Apr 10, 2015

Mit rd. 60.000 Euro fördert die Landesregierung die Einrichtung des neuen Tourismus-Büros am Weinheimer Marktplatz. Dies teilten die Landtagsabgeordneten der Regierungsfraktionen Uli Sckerl und Gerhard Kleinböck am vergangenen Montag mit. „Wir freuen uns, dass mit Mitteln des Tourismusinfrastrukturprogramms des Landes die Einrichtung des neuen Tourismusbüros finanziell unterstützt werden kann. Das trägt sicherlich zu einer repräsentativen Visitenkarte der Zwei-Burgen-Stadt am Marktplatz bei“, sagte Uli Sckerl. Die Rekordübernachtungszahlen in ganz Baden-Württemberg gelten auch für den Rhein-Neckar-Kreis. Auch die Bergstraße-Region konnte im vergangenen Jahr ein Plus von drei Prozent bei den Übernachtungen und insgesamt einen Anstieg der Besucherzahlen verzeichnen. „Wir wollen ambitionierten Kommunen wie Weinheim bei ihrem Tourismusprogramm gezielt helfen, damit sich die positive Entwicklung bei den Besucherzahlen der letzten Jahre fortsetzen kann,“ sagte Gerhard Kleinböck. Das neue Tourismus-Infoangebot werde der ganzen Region nutzen, die sich in...

mehr

Neue Wege ….

Apr 10, 2015

…. für Pflege und Betreuung. Dieser Themenschwerpunkt war in der Mitgliederversammlung der GAL am 16.04. auf der Tagesordnung. Dr.Andreas Marg begann seinen Vortrag mit dem Hinweis auf die Schwierigkeiten des Bodelschwingh-Heims die Landesheimbauverordnung umzusetzen. Die Probleme der gegenwärtigen stationären pflegerischen Versorgung sind mit der Landesheimverordnung wieder einmal deutlich geworden. Wir Grünen sind überzeugt, dass die künftige Gestaltung von Unterstützung, Begleitung und Pflege nur gelingen wird, wenn man neue Wege geht, und zwar in gemeinsamer Verantwortung der Bürgerschaft, der professionellen Dienste und der Stadt als kommunaler Verwaltung. Das kann man im Kern in drei Thesen umreißen: Heime als Wohnorte begreifen und gestalten Maßstab in der stationären Pflege kann nur die Normalität im Alltag und die Gewährung von Intimsphäre sein. Einzelzimmer oder zwei Zimmer als gemeinsam nutzbare Wohnungen, Überschaubare Wohngruppen und Begegnungsräume für gemeinschaftliche Aktivitäten und...

mehr

TTIP und CETA – Positionen der Grünen in Baden-Württemberg...

Mrz 26, 2015

Info und Diskussionen am 1. April 2015, 20 Uhr im Grünen Büro, Hauptstraße mit Uli Sckerl (MdL) und Michael Löwe, GAL Weinheim. Uli Sckerl (MdL) wird die Eckpunkte der Verhandlungsposition der Landesregierung darstellen. Michael Löwe, GAL Weinheim, wird die Kritik an diesen Eckpunkten und der grünen Position insgesamt formulieren. Liebe Freundinnen und Freunde der GAL und von Bündnis90/Die Grünen Weinheim, die weiter voranschreitenden, unter gänzlichem Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindenden Verhandlungen über TTIP und CETA treiben viele von uns um. Es gibt Fragen und Kritik und die Tatsache, dass sich die Grüne Bundespartei anders positioniert als die Baden-Württembergische Landesregierung macht es nicht einfacher. Wir möchten Euch die Möglichkeit geben, am Mittwoch, den 1. April um 20 Uhr im Grünen Büro an einer Diskussion teilzunehmen.Wir sollten an diesem Abend auch festlegen, wie wir dieses Thema z.B....

mehr

Erleichterung

Mrz 25, 2015

Zwei Standorte für die Flüchtlingsunterkünfte stehen nun fest: An der Heppenheimer Straße, also zwischen Kolpingstraße und Hela-Baumarkt Und jetzt auch am östlichen Ende der Stettiner Straße. Beide gehen für die GAL in Ordnung, erklärt Stadträtin und Fraktionssprecherin Elisabeth Kramer. Hier die Pluspunkte – für beide Orte: Die Stadtverwaltung hat gute Pläne vorgelegt und der Gemeinderat hat in seltener Harmonie zusammengearbeitet. Das NAWI (Netzwerk Asyl Weinheim für Integration) hat im Vorfeld in Gesprächen viele Wege geebnet, so dass wir nun die gewünschten drei Standorte bekommen (der in Sulzbach wird noch vorbereitet) für je 80 Personen. Den Aktiven im NAWI sind wir alle zu Dank verpflichtet. Wir gehen nun davon aus, dass viele Bürgerinnen und Bürger, jetzt wo die beiden Standorte und auch die zeitliche Abfolge konkret werden, dass sich jetzt viele in der Weststadt finden,...

mehr

Vierter bunter Spaziergang

Mrz 20, 2015

fällt auf den Ostermontag. Das Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ verzichtet auf einen Weg, zeigt aber am Schloss auf der „Osterwiese“ Präsenz zeigen. Wie immer ist mitmachen angesagt. Aktuelle Berichterstattung zum Bündnis: http://www.rnz.de/nachrichten/bergstrasse_artikel,-Buendnis-Weinheim-bleibt-bunt-waehlt-Sprecher-_arid,81905.html http://viernheimer-nachrichten.de/weinheim-buendnis-weinheim-bleibt-bunt-entwickelt-leitlinien-und-benennt-ein-sprechergremium-der-bunte-hund-als-symbol/...

mehr